Palo Alto Networks
Palo Alto Networks | Wildfire | WF500

Palo Alto Networks | Wildfire | WF500

Neue WF-500-Anwendung

Herkömmliche Komponenten für die Sicherung einer Netzwerkinfrastruktur umfassen häufig eine Firewall- und Bedrohungsabwehrtechnologie. Mit einer völlig neuen WF-500-Anwendung sorgt Palo Alto Networks für eine dritte Komponente zur Überprüfung und Identifizierung von Malware und so genannten APTs (Advanced Persistent Threats) in einem Stadium, in dem Antivirenprogramme und Firewalls dazu noch nicht in der Lage sind.Bei der WF-500 handelt es sich um eine „Sandbox“-Anwendung, die beim Kunden am Standort auf der Grundlage von cloudbasiertem WildFire-Sicherheitsservice installiert ist. Die Idee hinter WildFire ist ein Sicherheitsservice, der in der Lage ist, Datei- und Netzwerkverkehr auf verdächtiges Verhalten und versteckte Malware zu überprüfen.

Panorama

Panorama bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr erworbenes Firewall-Netzwerk von Palo Alto von einem zentralen Standort aus zu verwalten: Einblick in Ihren sämtlichen Firewall-Verkehr, Management aller Aspekte der Firewallkonfigurationen, Sendung globaler Richtlinien an die Firewalls und Erstellung von Berichten über Verkehrsmuster und Sicherungszwischenfälle ‒ alles ist von einem zentralen Standort aus möglich. Panorama ist sowohl als selbstständig ausführbares Managementgerät als auch als virtuelle Maschine verfügbar.

Mit M-100 können Sie Panorama-Management und Protokollfunktionen auf einem dedizierten Gerät installieren. Alternativ können Sie die Funktionen auf branchenübliche Art und Weise trennen, um von einer besseren Performance und Skalierbarkeit zu profitieren.

Darüber hinaus können Sie Panorama auch als virtuelle Anwendung auf VMware ESX (i) einsetzen, sodass Ihre Virtualisierungsumgebungen optimal genutzt und Stellflächen für Racks zusammengelegt werden.

GP-100

GlobalProtect bietet eine einzigartige, integrierte und mobile Sicherungslösung für dienstlich genutzte Mobilgeräte. Die Lösung umfasst drei wichtige Komponenten: GlobalProtect Gateway (verfügbar auf der Netzwerksicherheitsplattform der nächsten Generation von Palo Alto Networks), GlobalProtect Mobile Security Manager (verfügbar auf dem Palo Alto Networks GP-100 Gerät) und GlobalProtect App (verfügbar für iOS- und Android-Geräte).

GlobalProtect Mobile Security Manager ist auf der GP-100-Plattform verfügbar und bietet Gerätemanagement und Malware-Erkennung. Des Weiteren übermittelt das Programm Geräteinformationen an GlobalProtect Gateway.

Abwehr von Advanced Persistent Threat (APT) mit WildFire

Advanced Persistent Threat (APT), Zero-Day-Angriffe und Malware stellen ein großes Sicherheitsproblem dar, umso mehr als dass diese Bedrohungen an Komplexität und Intensität zunehmen und es dadurch immer schwieriger wird, Ihr Netzwerk vor ihnen zu schützen. Laut jüngsten Studien von Palo Alto Networks werden 94 % aller unbekannten Malwareprogramme über Webbrowser eingeschleust und im Durchschnitt erst nach 20 Tagen von Antivirenprogrammen abgefangen. Malwareprogramme dienen unterschiedlichen Zwecken, z. B. der Installation von Spyware, dem Klau sensibler Daten und dem Auslösen einer DDoS-Attacke.

 

Herkömmliche Komponenten für die Sicherung einer Netzwerkinfrastruktur umfassen häufig eine Firewall- und Bedrohungsabwehrtechnologie. Wegen der starken Zunahme von Malwareangriffen hat Palo Alto Networks dafür eine Lösung entwickelt. WildFire überprüft und identifiziert Malware und so genannte APTs (Advanced Persistent Threats) in einem Stadium, in dem Antivirenprogramme und Firewalls dazu noch nicht in der Lage sind. In Kombination mit den einzigartigen Funktionen App-ID, User-ID und Content-ID bietet WildFire die beste Netzwerksicherung.

Palo Alto Networks WildFire ist eine Out-of-Band- bzw. Cloud-Lösung, die mit dem Netzwerk nicht auf einer Stufe steht. Das System kontrolliert jedes unbekannte IP-Paket in einer virtualisierten „Sandbox“-Umgebung und prüft, was nach der Installation passiert. Das bedeutet, dass WildFire nicht nur auf bekannte „Signatures“ achtet, sondern darüber hinaus das Verhalten einer Datei nach dem Öffnen prüft. Auf diese Weise kann Malware, ein Virus oder eine Zero-Day-Attacke im frühesten Stadium erkannt werden.

Infradata: Experte für Palo Alto Networks

Infradata ist stolz darauf, von Palo Alto Networks als Partner ausgewählt und benannt worden zu sein. Durch diese Zertifizierung ist Infradata in der Lage, die optimalen Bedingungen und den besten Service für alle Produkte von Palo Alto zu liefern. Dank der Investition in Mitarbeiter, die Erfahrung mit Produkten von Palo Alto haben, sind wir von Infradata der richtige Ansprechpartner, wenn Sie auf der Suche nach einer Lösung von Palo Alto sind.

Interesse an Infoblox-Lösungen von Infradata? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: telefonisch unter +49 (0) 69 509 575 751 oder per E-Mail info@infradata.de